Gesundheitspoint

Viele türkisch stämmige Frauen sind nicht berufstätig und verbringen somit den Großteil ihres Lebens als Hausfrau und Mutter. Es kann dabei zu Isolation, mangelnder Integrationsmöglichkeiten und in Folge zu gesundheitlichen Problemen, Unzufriedenheit und Depressionen kommen. Um dem entgegenzuwirken ist es wichtig Frauen in gemeinsame Aktivität zu bringen. Wissen macht gesund wollte dazu ebenfalls etwas beitragen und startete im Juli 2010 erstmals eine Gesundheitsberatungsstunde für Frauen am Schöpfwerk. Seit dem steht eine qualifizierte Ansprechpartnerin für Gesundheitsfragen, auf arabisch und türkisch, einmal wöchentlich, zur Verfügung. Somit erhalten Frauen mit Migrationshintergrund die Chance in ihrer Muttersprache medizinische Ratschläge einzuholen. Zum weiteren Aufgabengebiet zählt die Organisation von Gymnastikkursen, Wahlkursen und Ernährungsberatungen, die in Gruppen stattfindet. Zwei Mal im Monat ist ein Arzt vor Ort, für all jene Frauen, die dies in Anspruch nehmen möchten. Direkt im Gespräch werden teils Probleme geklärt, falls nötig wird die Vermittlung zu entsprechenden Ärzten beziehungsweise Spitälern übernommen.

Gül Ekici, die Betreuerin, erhielt im Frühjahr 2012 den Meidlinger Frauenpreis der Grünen für ihr tolles Engagement überreicht. Im Juli 2012 wurde das Projekt aufgrund des großen Erfolges von der Stadt Wien übernommen. Hauptanliegen dieser Aktion ist es, Gesundheitsinformationen jenen Menschen zu vermitteln, die sonst kaum Zugang zu diesem wichtigen Wissen haben.